Review: BW-Biwaksack von Carinthia / army bivy by Carinthia [english subtitles available]

Review: BW-Biwaksack von Carinthia / army bivy by Carinthia [english subtitles available]


Now a short review about the Bundeswehr (german army) bivy made by Carinthia which can be bought for 100€, which is cheap when you compare it to other bivys made by Carinthia. I tested this model for some time, under different circumstances, even under rain and I can honestly say that this one is waterproof. So I am very satisfied with this model, and because of that I thought I could make a review to show this bivy to you and so maybe help someone in his decision whether or not to buy this one. So stick with me when you want to know more about this bivouac sack. I bought this model for 100€ at ASMC and it is difficult to buy one because there is a high demand. It was declared as used, but was in mint condition when I got it. It has some handwritten marks, so I guess it was in possession by the Bundeswehr but never in use. Some facts: at the top it is approx. 85cm wide, at the bottom it is approx. 65cm; length is approx. 200cm This is, in my opinion, one advantage of this bivy, because there is plenty of room inside. You have the possibility to put your sleeping mat, equipment and yourself at once into this sack and still have some room left. Once I had my 40L rucksack laying in the last third with my legs, my boots placed somewhere in the middle and I had no problems to close the bivy an turn myself around in the night. This means you can just put this bivouac bag in your rucksack and have the possibility to protect your hole gear against the rain when worst comes to worst. Another great advantage is the Gore-Text Best Defense material which is much more robust than the Gore-Tex material used for for example jackets. Because of this, there is no need to protect the bivy itself against the ground and you can lay the bivy directly on normal forest floor. If you intend to sleep on rocky ground it might be better to lay a protective layer between the ground and the bivy. But my personal overall impression of the Gore-Text Best Defense is, that it is very robust and plays along well. The biggest advantage is also linked with the Gore-Tex material. In a bivy you can have a problem with moisture, if the sack is not breathable. This depends on the material as well as the incline in temperature between the innards of the bivy and the surrounding air. But this one is breathable (!) and I had no problems with moisture (air humidity) in the bivy, even in higher temperatures (up to 15°C). Above that I was not able to test it so far. So for me this is the first one with which I had no problems with moisture so far and this an absolute plus. What you can do, when it is not raining, is to close just the velcro and leave the zipper unzipped. In this case you have much more vent for the air humidity to escape. What else is there to say. Not much more… The seams are all laminated and so, I have not said it so far, this bivouac sack is also water-repellent. I slept some nights under rain with this bivy and was still dry in the morning and so it fits for its purpose. As far as I can judge it, Carinthia is a producer known not to produce just some stuff but good and reliable products. This much to the Bundeswehr (german army) bivouac sack by Carinthia. As you could see and hear (or read) I am very satisfied with this model and can honestly recommend it, if someone of you guys plans to buy a new bivy. If you have further questions you can write a comment and I will answer as soon as possible. Thanks for watching and have a good time in the bush!

16 thoughts on “Review: BW-Biwaksack von Carinthia / army bivy by Carinthia [english subtitles available]

  1. meinen hab ich irgendwann mal Markbeu vertickt, dann tat's mir leid, jetzt hab ich einen aus Holland mit Gestaengebogen. Diese Dinger sind echt ihr Gewicht in Gold wert. Beide.

  2. Klasse Review,müsste mir auch mal einen Biwaksack für meinen
    Schlafsack zulegen,danke fürs Vorstellen,
    LG Christoph

  3. Scheint ja ganz ordentlich zu sein.
    Ich wollte mir auch mal einen anschaffen und werde mal schauen ob ich einen günstig kriege.
    Danke fürs Zeigen
    LG survival.thüringen

  4. Hey Hoffi, sehr cooler Tipp !! Hab mir leider gerade einen gekauft,muß ich erstmal testen,wenn der nicht taugt hol ich mir den Carinthia.Dank Dir fürs zeigen, LG Brummer

  5. nettes video, ich haette allerdings gerne mehr vom biwaksack selbst gesehen. kann man das kopfende aufstellen mittels zeltstange/ast ? wo genau liegen die reissverschluesse und wie sieht es aus wenn man drin liegt ? ist das der "BW Schlafsackbezug Goretex, Oliv A" wie man ihn z.b. bei raeer bekommt ?

  6. Habe genau diesen Biwaksack noch aus meiner Zeit bei der deutschen Infanterie (2004-2005) und frage mich ob Erstickungsgefahr besteht, wenn man den Reisvershluss komplett schliesst?  Ich habe mich nie getraut ihn komplett zu schliessen…sollte ich?

  7. N'abend Hoffi,

    mensch, das Video hab' ich voll verpasst 🙁
    Scheint mir ein geiles Teil zu sein, wäre eigentlich mal einen Test wert 🙂 aber ich habe die belgischen Varianten mit und ohne Gestänge – die haben es mir echt angetan.. Ein US-Modell liegt noch da (blöd, das mit der Sammelwut 🙂 ), das wartet schon seit geraumer Zeit auf 'ne Übernachtung (ist aber nix zum komplett verschließen)…
    Wollte zuerst immer die DPM-Variante der Holländer haben, musste aber feststellen, dass die belgischen noch robuster sind (leider auch 'nen Tacken schwerer)..

    Auf die BW-Sachen bin ich erst später gestoßen, habe vor Jahren mal einen alten BW-Schlafsack mit Ärmeln bekommen (der mit der "Gummihaut", leider wenig atmungwillig) , der lag auch 2-3 Jahre in der Ecke bevor ich ihn genutzt habe (der ist allerdings echt für mein Befinden nicht für kalte Nächte geeignet) … die atmungsaktiven Biwak-Modelle sind da schon ein riesiger Fortschritt ..

    Die anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Leichensack"-Feeling konnte ich super mittels Training auf umfriedeten Gelände und dem Balkon ablegen , bei mir liegt das Problem woanders: ich muss nachts oft 2-3 mal pullern 🙁 das ist echt ätzend wenn Du dann raus musst (selbst mit Tarp drübergespannt ist das net lustig bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und Regen)… also heißt es erstmal: Blase auf trab bringen und dann wieder auf Biwaksack umsteigen 🙂 ist zwar recht schwer, aber immer noch leichter als die Armee-Zelte 🙂

    Liebe Grüße Steffen

  8. Servus aus Österreich !
    Habe auf der Suche nach Reviews über den BW Biwacksack deine Seite gefunden, Hab mal so ein Teil für sehr sehr wenig Geld auf Ebay erstanden. Wurde anscheinend nie gebraucht und hat auch keine Reperaturstellen..Hammer Teil mit dem ich sehr zufrieden bin Grüsse Harald

  9. ja?! .. echt schade, dass Du die ganze Zeit neben dem Sack hockst und ihn nicht einmal näher gezeigt hast geschweige denn hoch gehalten. aber danke trotzdem

  10. Interessant, aber wenn man gebraucht kauft weiß man nie wie es erhalten ist…Ich würde sofort zuschlagen wenn ich wüßte auch dein Glück zu haben was den Zustand betrifft…
    saludos
    Michael

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *